Kunstradsport beim RSpV Schwenningen

Kommen Sie zum Kunstradsport beim Radsportverein 1906 Schwenningen.

Im Training und Wettkampf lernen Sie das Ein- und Zweirad beherrschen.

Startseite RSpV Schwenningen:

Info bei facebook:

kr facebook

dsc 0427b

Anmeldung



HomeUncategorised1. Durchgang Müller-Reisen-Cup in Deißlingen

1. Durchgang Müller-Reisen-Cup in Deißlingen

Am Sonntag, den 12.Februar fand in Deißlingen der erste Durchgang des Müller Reisen Cups und die Bezirksmeisterschaft der Junioren und Elite des Bezirks Schwarzwald-Zollern im Kunstradfahren statt.
Am Start waren die Einer Kunstradfahrer aus Tailfingen, Trillfingen, Empfingen, Herrenzimmern, Lauffen, Frohnstetten und Fluorn. Die Teilnehmerfelder waren teilweise hochkarätig besetzt. Zum Beispiel mit Max Maute dem Vize Junioren Europameister.
Für den RSpV Schwenningen waren drei Einradmannschaften am Start.
Als erster Starter des Wettbewerbs zeigten im Vierer Einradfahren der Schüler, Cheyenne Bader, Bianca Benz, Verena Nill und Tobias Lehr ihr Können. Leider gab es schon bei der ersten Übung einen Sturz. Die Vier fingen sich schnell und zeigten bis kurz vor Schluß eine gute und sichere Kür. Verbessert gegenüber dem letzten Auftritt war die Raumaufteilung und eine souveräne Fahrweise. Da man am Anfang durch den Sturz viel Zeit verloren hatte kamen die letzten 2 Übungen nicht mehr in 
die Wertung. So kam keine hohe Bewertung heraus. Trotzdem waren Trainer und der Schwenninger Anhang mit dem Auftritt der jungen Sportler zufrieden. Die ersten Punkte für den Müller-Reisen Cup waren damit unter Dach und Fach.
Für das Vierer Juniorinnen Team des RSpV Schwenningen ging es um den 
Bezirksmeistertitel.
In den letzten zwei Jahren ging dieser Titel an die Einradfahrerinnen des RV Trillfingen. Diese Mannschaft mußte leider aus beruflichen Gründen aufhören. Somit waren heute Annika Köpp, Fabienne Gomes, Iris Drescher und Lea Pfister am Zuge.
Und die Neckarstädter zeigten eine schöne Kür. Der Anfang mit den Rückwärtsübungen gelang fast perfekt und auch die folgenden Übungsteile 
liefen in guter Haltung und Raumaufteilung gut ineinander. Bei den Einrad Juniorinnen ist die Qualifikationsnorm für die Teilnahme an den Landesmeisterschaften hoch. Deshalb hatte man im letzten Halbjahr ein ambitioniertes Programm mit den vier jungen Damen trainiert.
Letztlich war die Zeitbegrenzung von 5 Minuten das Problem. Als die Uhr abgelaufen war, waren noch drei Übungen zu fahren. Das Wertungsgericht vergab für die gute Leistung der Sportlerinnen 51,40 Punkte. Damit war der Bezirksmeistertitel errungen, aber es reichte nicht für die Qualifikation. Nach der ersten Enttäuschung war man trotzdem zufrieden. Die vier Mädels hatten ihr Bestes gegeben und können Stolz auf ihre Leistung sein.
Als letzte Einradmannschaft war die Sechser Schüler Einradmannschaft mit Cheyenne Bader, Verena Nill, Bianca und Luzi Benz, Kira Dorer und Tobias Lehr auf der 14 x 12 Meter großen Fahrfläche. Auch in dieser Disziplin hatten die Trillfinger Einradfahrer gegenüber den Schwenningern seit 2 Jahren immer die Nase voraus. Doch dieses Mal mußte die Konkurrenz wegen Krankheit passen und die 06er nutzten ihre Chance und fuhren wichtige Punkte für die Müller-Reisen Cup Wertung ein.Gegenüber den Kreismeisterschaften zeigte sich die Mannschaft stark verbessert. Diesmal klappte der Torring und der Doppeltorring und die Raumaufteilung der Übungen war deutlich besser.Bei der Torfahrtmühle erwischte es die das Team doch noch. Ein Sturz konnte nicht verhindert werden.Das Sechs fingen sich aber und brachten das Programm gut zu Ende. Lediglich die letzte Übung war außerhalb des Zeitlimits. 27,86 Punkten bedeuteten Saisonbestleistung. Was diese Wert sind, wird sich zeigen,  wenn man beim nächsten Müller-Reisen Durchgang auf die Trillfinger Manns
chaft trifft.

 

Wer ist online

Aktuell sind 27 Gäste und keine Mitglieder online

volvo hils_200_100



logo pfeiffer

 

logo singer